Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei NEB

Jetzt geht‘s bei NEB auch ohne Styropor:
Ökologische & kompostierbare Versandboxen!

Wir haben unsere Versandlogistik für Kühlwaren ökologisch umgestaltet: Statt üblicher Isolierboxen aus Styropor nutzen wir nun fasst ausschließlich nachhaltige und umweltfreundliche Versandboxen mit Stroh- bzw. Hanfisolierung, die 50-mal weniger Energie in der Herstellung verbrauchen.

Diese neue, umweltfreundliche Isolierbox erfüllt strengste Kriterien für einen zuverlässigen und nachhaltigen Versand:

  • Funktional: stoßdämpfend, feuchtigkeitsregulierend und sehr gut isolierend
  • Ökologisch: klimaneutrale Herstellung in Deutschland aus Stroh bzw. Hanf
  • Rein: Aus reinen, thermisch behandelten Fasern in Lebensmittelqualität
  • Geprüft: beste Isolierleistung geprüft nach internen und externen Standards
  • Zertifiziert: mikrobiell geprüft und zertifiziert nach hohen hygienischen Ansprüchen
    (z.B. DIN EN15593, GMP-Verordnung (EG) Nr. 2023/2006, (EG) Nr. 1935/2004)

Bitte entsorgen Sie die Kartonage als Altpapier. Die Isolierpads können Sie kompostieren oder über Ihren Biomüll oder Restmüll entsorgen. In Deutschland nehmen wir die komplette Box auch unentgeltlich zurück. Nutzen Sie dazu bitte einfach den mitgelieferten Rücksende-Aufkleber.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?
Tel.: 0800/246-5227 (für Kunden aus Deutschland)
Tel.: 00800/246-52277 (für Kunden aus Österreich)

Und das sagen unsere Kunden zur NEB Eco-Box:

Mehr Lesen

NEB ist jetzt eine zertifizierte B Corporation
„Using business as a force for good”

Als eines der ersten Unternehmen der Biotechnologie-Branche ist NEB kürzlich als „Certified B Corporation (B-corp)“ ausgezeichnet worden. Dieses Zertifikat bewertet nicht nur die Produkte eines Unternehmens, sondern dessen Gesamteinfluss auf Mitarbeiter*innen, Kund*innen, Gesellschaft und Umwelt.

Mehr erfahren!
B-Corp

Green PE-Folie
100% recycling-fähig und CO2-klimaneutral

Bei New England Biolabs versenden wir unsere Kundenzeitschrift NEB-Aktuell, Kataloge oder andere  Sonderdrucke in schützender „Green PE“-Folie – nach Möglichkeit gebündelt mit mehreren Drucksachen in einer Lieferung.

Die dabei verwendete Green PE-Folie ist 100% recycling-fähig und CO2-klimaneutral, da sie nicht aus fossilen Ressourcen, sondern ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen wie Zucker und Stärke generiert wird. Green PE ist von der Deutschen Post für den Versand zugelassen. Wird die Green PE-Folie nicht recycelt, zerfällt sie bei thermischer Verwertung rückstandslos zu Wasser und CO2.

Weil Bio nicht gleich Bio ist

Wo liegen die Unterschiede?

Biokunststoffe sind eine Gruppe von verschiedenen Kunststoffen mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Sie müssen aber immer mindestens eines von zwei ,,Bio“-Kriterien erfüllen.

Biobasiert
Biobasiert bedeutet, dass der Kunststoff mindestens zu einem Anteil aus nachwachsenden, also pflanzlichen Rohstoffen besteht, z.B. Zucker, Stärke, Öle, Cellulose etc.

Biologisch abbaubar
Biologisch abbaubar bedeutet, dass der Kunststoff durch natürlich vorkommende Mikroorganismen abgebaut werden kann. Dabei entstehen Wasser, CO2 sowie ein kleiner Anteil an Biomasse. Biobasierte Kunststoffe können biologisch abbaubar sein, müssen es aber nicht.

Biofolienarten im Vergleich

Biofolien

Green PE-Folien (von NEB verwendet ) sind biobasiert und 100% recycling-fähig, aber nicht biologisch abbaubar. Der eingesetzte Rohstoff ist chemisch identisch mit Standard PE-Qualität und liefert deshalb identische mechanische Eigenschaften. Da das Ausgangsmaterial zur Rohstoffherstellung aber nicht-fossil (kein Erdöl), sondern biobasiert und nachwachsend (Zucker, Stärke, Cellulose…) ist, ist Green PE-Folie deutlich nachhaltiger als herkömmlich hergestellte PE-Folien. Bei einer thermischen Verwertung zerfällt Green PE in Wasser, und CO2 ohne weitere Rückstände.

Biodegradable Folien sind biobasiert und unter industriellen Kompostierbedingungen vollständig biologisch abbaubar. Der eingesetzte Rohstoff ist PLA. Die mechanischen Eigenschaften von biologisch abbaubaren Folien sind schlechter als die einer PE- oder Green PE-Folie. Der geänderte Rohstoff verleiht der Folie außerdem optisch und haptisch ein unverwechselbares ,,Biogefühl“. Für viele Anwendungen, z.B. für Müllbeutel o.ä., sind die Eigenschaften absolut ausreichend, nicht aber für den Einsatz im Postversand.

Oxo-degradable ist nicht ,,bio“
Oxo-degradable oder oxo-abbaubare Kunststoffe werden oft fälschlicherweise ebenfalls als Biokunststoffe bezeichnet. Dabei sind sie alles andere als ,,bio“. Diesen Kunststoffen werden Stoffe wie Kobalt, Mangan oder Eisen beigefügt. Unter dem Einfluss von UV-Licht, Wärme und Sauerstoff werden die Polymerketten aufgelöst, und das Material zerfällt in kleinste Partikel. lm Gegensatz zu biologisch abbaubaren Kunststoffen findet aber keine vollständige Zersetzung des Kunststoffs durch Mikroorganismen statt. Der Kunststoff ist zwar für das Auge nicht mehr sichtbar, ist aber immer noch vorhanden und stellt in unserem Ökosystem ein großes Problem als Mikroplastik dar. Es ist zudem absehbar, dass oxo-abbaubare Folien in der EU aufgrund ihrer negativen Eigenschaften verboten werden.

Tabellarische Übersicht

biodegradable Green PE
(von NEB verwendet)
Standard PE
Biobasiert Ja Ja Nein
Biologisch abbaubar Ja Nein Nein
Recycling-fähig Ja Ja Ja
Mechanische Eigenschaften Gut Sehr gut Sehr gut
Beutelanwendungen Ja Ja Ja
Schrumpffolien Nein Ja Ja
Automatenfolien Nein Ja Ja
Für Postsendungen versendbar Nein Ja Ja

Vorreiter in Sachen Umweltschutz:
Seit 1975 nutzen wir nachhaltige Papierquellen  für unsere Druckprodukte

Hätten Sie gewußt, dass bereits der erste NEB Katalog aus dem Jahr 1975 auf recyceltem Papier gedruckt wurden? „Wissenschaft soll nicht zu Lasten der Umwelt gehen!“  – eine Haltung die bei NEB seit Firmengründung fest verankert ist. Das Bemühen unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten, wird bei allen wirtschaftlichen Entscheidungen mit einbezogen.

Daher werden alle NEB Druckerzeugnisse wie Kataloge, Poster und Broschüren aus zertifiziertem Umweltschutzpapier hergestellt!

Wir verwenden Recyclingpapier und/oder Papierfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft, natürlich chlorfrei gebleicht. Unsere lokalen Partnerdruckereien sind ebenfalls Umweltschutz-zertifiziert und verwenden umweltfreundliche Farben und Lacke, zumeist pflanzlichen Ursprungs.

CO2 klimaneutrale Druckproduktionen:
Sichere Lebensräume für Berggorillas
NEB unterstützt Maßnahmen zur Wasserkraft und Erhaltung der Lebensräume

Seit vielen Jahren bereits setzen wir bei NEB auf CO2-klimaneutrale Druckproduktionen für all unsere Kataloge, Broschüren, Kundenzeitschriften, Poster, Karten etc.. Denn wir haben mit Hilfe unserer Partnerfirma „Climate Partner“ alle CO2-Emissionen, die in der Prozesskette unvermeidlich entstanden sind, berechnet und über anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Bis 2020 haben wir dabei unter anderem ein Projekt zum Schutz der Schimpansen im Kibale Nationalpark in Uganda unterstützt (mehr…). Seit 2021 fokussieren wir uns auf den Erhalt des Habitats für Berggorillas in der DR Kongo.

Klimaprojekt 1072: Wasserkraft für den Lebensraum von Berggorillas

Im Virunga Nationalpark lebt etwa ein Drittel der letzten Berggorillas in freier Wildbahn. 600 Ranger schützen das Gebiet vor bewaffneten Milizen, die sich an Bodenschätzen, Tieren und Holz für den Handel mit Holzkohle bereichern. Die Holzkohle aus Bäumen aus dem Virunga ist für viele die einzige Energiequelle, 97 Prozent der Bevölkerung leben ohne Strom. Ohne Alternativen zur Holzkohle wird der Wald in zehn Jahren abgeholzt sein. Deshalb ist das Klimaschutzprojekt entstanden: ein kleines Laufwasserkraftwerk mit einer Leistung von 13,26 Megawatt.

Mehr erfahren Sie hier: https://fpm.climatepartner.com/project/1072/de

Klimaneutral-Urkunden einiger unserer Printprodukte:

NEB Catalog & Technical Reference 2019/20

NEB Kalender 2020

NEB Eco-Box (gross)

Klimaurkunde Eco-Box Kartonage

NEB Eco-Box (klein)

NEBNext Direct Broschüre

NEBNext Single Cell Broschüre

Monarch Broschüre

NEB Newsflash

Umweltschutz ist Teil unserer Unternehmenskultur

Nicht nur beim Versand unserer Produkte und bei der Herstellung und Verpackung unserer Broschüren legen wir Wert auf minimalen Umwelteinfluss.

Schon während der Entwicklung und Produktion bei New England Biolabs, Inc. in den USA wird besonders auf maximale Energieeffizienz und Umweltschutz geachtet. Dies schließt ein intelligentes, nachhaltiges Gebäudedesign, ein umfangreiches Abfall-Management und Recycling Programm inkl. eigener Abwasseraufbereitungsanlage und die Nutzung von Solarenergie mit ein. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video.

Mit dem Labconscious Blog haben wir eine Informationsplattform geschaffen, die Ihnen helfen kann, die Laborarbeit umweltfreundlicher zu gestalten. Hier finden Sie eine Reihe von Tipps wie sich z.B. Plastikmüll vermeiden lässt oder Energie im Labor eingespart werden kann.

Labconscious Logo

Besuchen Sie neb.com um mehr über unsere Umweltschutzprogramme zu erfahren.

Kleine Schritte mit großer Wirkung:
NEB setzt auf noch mehr Nachhaltigkeit bei der Beleuchtung

Gemeinsam mit unserem Partner LED Vision wurde die Beleuchtung bei New England Biolabs auf energiesparende und nachhaltige LED-Leuchtmittel umgestellt. Gegenüber den vormals eingesetzten quecksilberhaltigen Leuchtstoffröhren versprechen die umweltfreundlichen Leuchtmittel eine 3-mal höhere Lebensdauer bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch.

Dank höchster Qualitätsstandards sind wir somit optimal für die Zukunft vorbereitet. Und dank der immensen CO2-Einsparung retten wir mit dieser Maßnahme über 14.000 Bäume.

Eco-Lampe_NEB

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziale Verantwortung.
Broschüre als PDF herunterladen

oder als klimaneutral gedruckte Version hier anfordern!

Weiterführende Informationen finden Sie unter Technische Ressourcen oder auf neb.com. Informationen zu Namensrechten finden Sie hier.