Klonierung Header

Restriktionsenzyme

Als einziger Hersteller bietet NEB Ihnen über 280 Restriktionsenzyme in rekombinanter Qualität

Durch Überexpression und Aufreinigung in speziellen Protease-defizienten E. coli Wirtsstämmen setzen rekombinante NEB Restriktionsenzyme den Industriestandard für Qualität und Reinheit ohne Fremdaktivitäten. Unsere unerreichte Chargenkonstanz sichert Ihnen seit Jahren eine gleichbleibende Performance zu richtig fairen Preisen.

Unser Gratis-Bonus für Sie:

Den beliebtesten NEB Restriktionsenzymen liegt kostenfrei ein separates Röhrchen mit dem hilfreichen purpur-farbenen Gel-Ladepuffer (Gel Loading Dye, Purple (6X)) für Ihre Ethidiumbromid-Agarose-Gele bei.

Ihr Vorteil: 

  • Kein Schatten des Farbstoffes im UV-Licht
  • Scharfe Banden im EtBr/Agarose-Gel
  • Kein zusätzlicher Lade-Puffer benötigt

NEBs CutSmart Restriktionsenzyme

Wählen Sie aus insgesamt 281 unterschiedlichen Restriktionsenzymen, von denen über 200 mit dem CutSmart Puffer als optimalem Reaktionspuffer für 100%ige Aktivität ausgeliefert werden. Die Wahl des richtigen Puffers für Reaktionen mit mehreren Enzymen wird so deutlich vereinfacht. Profitieren Sie von 100% Aktivität ohne unerwünschte Star-Aktivität!

Viele modifiziernde Enzyme, die Sie in nachfolgenden Klonierungsexperimenten benötigen (wie NEBs T4 DNA Ligase oder Klenow-Fragment etc.) sind ebenfalls ohne vorherige Aufreinigung oder Umpuffern zu 100% aktiv im CutSmart Reaction Buffer.

Nie waren Ihre DNA Restriktionen und Klonierungen bequemer, einfacher und zuverlässiger!

HF™ Enzyme: Engineered for Performance!

NEBs HF™ Restriktionsenzyme sind rekombinante, funktionsoptimierte “Designerenzyme“ ohne Star-Aktivität mit einer unerreichten Performance.
Durch den gezielten Austausch von Aminosäuren hat New England Biolabs damit eine einzigartige Serie von Restriktionsenzymen konstruiert.
Selbstverständlich sind alle HF™-Enzyme ebenfalls optimiert für den CutSmart Puffer und vollständig kompatibel mit den bewährten NEB „Wildtyp“ Enzymen!

NEBs HF™ Restriktionsenzyme (z.B. EcoRI-HF™) nutzen die gleichen definierten Erkennungs- und Schneidesequenzen auf ihrer Substrat-DNA wie ihre herkömmlichen „Standard”-Pendants. Durch die dramatische Reduktion der intrinsischen Star-Aktivität bei allen HF™ Enzymen ist die Genauigkeit des DNA-Verdaus bis 62.500-fach erhöht! Gelegentlich auftretende Probleme beim Klonieren mit Standard-Restriktionsenzymen, wie z.B. abweichendes Bandenmuster oder fehlerhafte DNA-Konstrukte, gehören somit der Vergangenheit an.

Flexible Reaktionszeiten von 5 – 15 min bis ÜN!

NEB Restriktionsenzyme setzen Sie ganz nach Ihren eigenen Vorlieben und Ihrer Versuchsplanung ein. Denn über 190 Restriktionsenzyme inkl. aller HF™ Enzyme sind „Time-Saver™ qualifiziert“, d.h. 1 μl dieser Enzyme schneidet die Substrat-DNA in nur 5-15 min, und zwar ohne unerwünschte Star-Aktivität!
Bevorzugen Sie jedoch längere Inkubationszeiten, z.B. 1 h oder sogar über Nacht, so setzen Sie einfach einen „klassischen“ Verdau an. Denn unabhängig von der Inkubationszeit bleibt Ihre Ziel-DNA intakt und die Enden vollständig ligierbar! NEB Enzyme schonen Ihre DNA bereits beim Schneiden!

Restriktionsenzyme - Restriction enzymes by numbers
CutSmart Restriktionsenzyms Puffer - CutSmart Buffer
Restriktionsenzyme Purple Loading Dye
Original Publikation Restriktionsenzyme - Restriction Endonucleases: Molecular Cloning and Beyond

Original-Artikel:
„Restriction Endonucleases: Molecular Cloning and Beyond“

PDF Download

Restriktionsenzyme in industrieweit unerreichter Qualität
(geringste Nuklease-Kontaminationen)

Nukleasen sind vielfach unerwünschte Begleiter einer Restriktionsenzym-Aufreinigung. NEBs Enzyme hingegen sind besonders rein und ohne unerwünschte Kontaminationen.

EcoRI, NotI und BamHI diverser Hersteller wurden auf unerwünschte Nuklease-Kontaminationen getestet. Als Testsubstrat dienten Fluoreszenz-markierte ssDNA Oligonukleotide, dsDNA Blunt-End Oligos, dsDNA Oligos mit 3’ Überhang sowie dsDNA Oligos mit 5’ Überhang, die mit dem jeweiligen Enzym der unterschiedlichen Hersteller inkubiert wurden.

Restriktionsenzyme - Reinheit Herstellervergleich

Der Abbau der Oligos durch unspezifische Nukleasen in der Restriktionsenzym-Präparationen wurde mittels Kapillarelektrophorese und Fluoreszenz-Intensität auf die Einzelbase genau bestimmt.

Erfahren Sie mehr über die Qualität der Restriktionsenzyme von NEB:

NEB validiert Restriktionsenzyme für Droplet Digital PCR (ddPCR)

Wir haben für Sie unsere Restriktionsenzyme für die Droplet Digital PCR getestet und optimierte Protokolle erarbeitet.

Alle Details und Protokolle
Restriktionsenzyme - Einsatz in der Droplet Digital PCR

Weiterführende Informationen finden Sie unter Technische Ressourcen oder auf neb.com. Informationen zu Namensrechten finden Sie hier.